Pressespiegel

 

Gemeinsame Gymnasiale Oberstufe Dillingen wächst weiter
Gemeinschaftsschule Nalbach mit erstem Abiturjahrgang

 

Der Kooperationsverbund Gymnasiale Oberstufe an Gemeinschaftsschulen, der vom Landkreis für den Standort Dillingen beantragt wurde, wurde vom Ministerium für Bildung am 20.02.2015 ab dem Schuljahr 2015/2016 genehmigt. Damit ist jetzt bereits der Weg freigemacht für den ersten Oberstufenverbund an Gemeinschaftsschulen im Saarland.

 

Bildungsminister Ulrich Commercon wünscht den Schulleiterinnen (2. v. r. Frau Irmtraud Euteneuer - GemS am Litermont/Nalbach) und Schulleitern der 5 Schulen viel Erfolg beim Ausbau der Gemeinsamen Gymnasialen Oberstufe Dillingen.

Zu der bereits bestehenden Gemeinsamen Gymnasialen Oberstufe Dillingen, bestehend aus der Schule am Römerkastell und der Integrierten Gesamtschule Dillingen, kommen nun 3 neue Partnerschulen hinzu. Dies sind die Schule am Litermont in Nalbach, die Lothar-Kahn-Schule in Rehlingen-Siersburg und die Schule am Limberg in Wallerfangen. Ab dem kommenden Schuljahr werden die Schülerinnen und Schüler der 5 Schulen in der gemeinsamen Oberstufe am Standort Dillingen unterrichtet. Die neue Kooperation baut auf der erfolgreichen Arbeit der beiden Dillinger Schulen auf, die bereits 3 Jahrgänge zum Abitur geführt haben.

Profil:
Die Gemeinsame Gymnasiale Oberstufe Dillingen ist eine allgemeinbildende Oberstufe, die in 3 Jahren zur Allgemeinen Hochschulreife führt. Durch den Verzicht auf spezialisierte Fächer für ein bestimmtes Profil haben die Schülerinnen und Schüler in der Einführungsphase jeweils 4 Stunden Unterricht in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und der 1. Fremdsprache. Alle 34 Pflichtstunden können komplett für den Unterricht in den für das Abitur notwendigen Fächern genutzt werden. Die Schülerinnen und Schüler konzentrieren sich auf die Kernfächer und haben mehr Zeit zum Lernen für den gleichen Stoff.
Der Übergang in die Oberstufe ist trotz der allgemeinbildenden Ausrichtung auch mit nur einer Fremdsprache möglich. Dann muss Spanisch als 2. Fremdsprache verpflichtend bis zum Abitur belegt werden.

Anmeldung:
Anmeldungen zur Gemeinsamen Gymnasialen Oberstufe Dillingen sind auch möglich für Schülerinnen und Schüler anderer Gemeinschaftsschulen, die noch keine eigene Oberstufe haben, sowie Gymnasien. Voraussetzung dafür ist die Berechtigung zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe auf dem Abschlusszeugnis der Gemeinschaftsschulen bzw. die Versetzung in die Klassenstufe 10 an Gymnasien.
Anmeldungen werden von allen 5 Schulen entgegen genommen. Mit der Anmeldung wird man SchülerIn der jeweiligen Schule. Vorzulegen sind das Original oder eine beglaubigte Kopie des Halbjahreszeugnisses der Klasse 10 (bzw. 9 bei Gymnasien) und eine Geburtsurkunde.

 


 

Projekt „Stolpersteine“ in der Planungsphase


In Kooperation mit dem Adolf-Bender-Zentrum und der Gemeinde Nalbach werden Schüler/innen der ERS Nalbach am „Stolperstein-Projekt“ teilnehmen. Der Kölner Künstler Gunter Demnig hat dieses Projekt als Mahnmal initiiert und bereits in über 500 Städten deutschlandweit durch das Verlegen von Gedenktafeln an die Opfer des NS Regimes erinnert. Dafür wurde er erst kürzlich mit dem Eugen-Kogon-Preis ausgezeichnet.
Die Schüler der Kl.9c werden sich zusammen mit Uwe Albrecht (Adolf-Bender-Zentrum) und Jennifer Willeke (Geschichtslehrerin) auf eine Zeitreise begeben und über das Leben der jüdischen Mitbürger in Nalbach recherchieren. Die Ergebnisse werden schriftlich und in einem selbst gedrehten Film dokumentiert. Weitere Aktionen wie der Besuch des Konzentrationslagers Struthof und der Synagoge Saarbrücken sind vorgesehen.
Parallel dazu werden Paten gesucht, die für die Herstellung der Messingtafeln und die Verlegung der Steine (je 96 x 96 mm) aufkommen (120 Euro je Stein) – für sechs der zehn zu verlegenden Steine sind bereits private Sponsoren gefunden. Diese Stolpersteine werden vor den zuletzt frei gewählten Häusern der jüdischen Bürger ins Trottoir eingelassen - das Einverständnis der heutigen Anwohner vorausgesetzt.
Ende Februar trugen Lara Arand und Torben Kloß stellvertretend für ihre Klasse dieses Projekt im Rahmen einer historischen Veranstaltung (Sammlung von „jiddischem Wortschatz“ durch Professor Maria Besse) im Nalbacher Rathaus vor.
Es ist beabsichtigt, die Ergebnisse beim nächsten Besuch des Künstlers im Schuljahr 2015/16 zu präsentieren und mit der Verlegung der Stolpersteine zu beginnen. (un-j)
 

Bürgermeister Peter Lehnert stellte die Gäste der ERS Nalbach vor:



Torben Kloß, Lara Arand und Geschichtslehrerin Jennifer Willeke

 

 


 

Rückblick: Tag der offenen Tür 2015 an der Gems/ERS Nalbach

 

Wie jedes Jahr konnten sich auch beim diesjährigen Tag der offenen Tür Grundschul-Eltern mit ihren Kindern der 4. Klassenstufe einen persönlichen Eindruck von unserer Gemeinschaftsschule „Schule am Litermont“ machen. Darüber hinaus nahmen auch Eltern aktueller Schüler/innen die Gelegenheit war, ihre Kinder im Unterricht zu besuchen und nicht zuletzt fanden auch wieder viele ehemaligen Schüler/innen den Weg zurück in ihre alte Wirkungsstätte.
Ein breit gefächertes Angebot in allen Fachbereichen zeigte mediengestützte und praxisorientierte Unterrichtsmethoden. Besondere Anziehungskraft hatten die naturwissenschaftlichen Experimente in den Funktionsräumen der Physik und Chemie sowie das „Roberta“-Projekt (AL – Kl.5) mit seinen Robotern, die auch zum Mitmachen anregten.
Sportliche Fitness (z.B. Sportklasse 6c), Kreativität (z.B. „Armstricken“-AL 9a/b, Kurzfilme Kl.8a), handwerkliches Geschick (Holzbearbeitung z.B. Bau von Nisthilfen u. Futterglocken – AL/NW Kl9) und musische Neigungen (z.B. Musical-Trailer „Coco“ – Kl.6a) werden neben den klassischen Hauptfächern gleichermaßen an unserer Schule gefördert. Davon konnten sich die Gäste an diesem Tag persönlich überzeugen.
In der Informationsrunde mit Schulleiterin Irmtraud Euteneuer gab es verstärkt Nachfragen zu der Möglichkeit, nunmehr an unserer Schule auch das Abitur anstreben zu können. Unsere Schule am Litermont wird ab dem kommenden Schuljahr im Verbund mit vier weiteren Schulen aus dem Landkreis Saarlouis (Sophie-Scholl-Schule, Schule am Römerkastell, Lothar-Kahn-Schule, Schule-am-Limberg) unsere Schüler im Anschluss  an die erfolgreiche 10. Klasse in drei weiteren Jahren zum Abitur führen.
Für das Wohl der Besucherinnen und Besucher sorgten Schüler/innen der Schülerfirma im hauseigenen Bio-Kiosk und die Elternvertretung mit einem ausgiebigen Kuchenbüffet, das keine Wünsche offen ließ.
Abschließend vereinte noch einmal die Schülerband um Musiklehrer Philipp Mißler alle Besucher und Schüler im Foyer des Altbaus, um entspannt ins (verkürzte) Wochenende zu „grooven“.
Herzlichen Dank an alle Besucher für ihr Interesse und an alle Helfer für ihre Unterstützung und ihr Engagement. (un-j)

 

Fotogalerie


Schüler der Kl.10 experimentieren / „Roberta“-Projekt der Kl.5 - Arbeitslehre

 

„Die hässlichen Schwestern von Aschenputtel“ (Sketch, Vzkl.6c)   /  Lederhandytaschen (AL Kl.9)

 

In der Crèperie (Franz. Rollenspiel Kl.6a)

 

Kräutertöpfe anlegen /  Zubereitung von Obstspießen = Pädag. Angebote der Freiwilligen Ganztagsschule

 

Experimente im Chemiesaal  (Kl.8a) /  Locker machen für die Musical-Probe (Kl.6b)

 

Schülerband zum Ausklang (Leader: P. Mißler)    / Gute Stimmung am Kuchenbüffet

 

 


 

Wir helfen den Menschen in Nepal!

 

Wir - die Klasse 9c - haben seit der Klasse 5 ein Patenkind in Nepal, das wir monatlich finanziell unterstützen.
Erschüttert und besorgt zugleich vernahmen wir daher die Meldungen über das Erdbeben, das über 8600 Menschen das Leben kostete, unzählig viele Gebäude zerstörte und das Land in eine Katastrophe stürzte.
Schnell waren wir uns einig:

Nicht wegschauen! Nicht verdrängen! Da wollen wir helfen!

Gesagt - getan. Wir verfassten einen Spendenaufruf, verteilten diesen an alle Schüler und Lehrer. Ebenfalls legten wir Flyer im Rathaus, in der Bücherecke Nalbach und an einigen anderen öffentlichen Stellen aus.
Eine Woche lang sammelten wir die Spenden ein und kamen insgesamt auf einen Betrag von:
745 €.
Das Geld wurde an das ARD-Spendenkonto "Aktion Deutschland Hilft und Bündnis Entwicklung Hilft" überwiesen.
Wir bedanken uns hiermit bei jedem, der unsere Spendenaktion für Nepal unterstützt hat.
Cedric Schillo, Maurice Racz (Schüler der Klasse 9c)

 


 

 

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]