Sportklasse

Sport und Bewegung - ein wichtiger Baustein im Schulprofil der Schule am Litermont

Was ist überhaupt eine "Sportklasse"?

Die Kinder der Sportklassen haben neben dem regulären Fachunterricht eine erhöhte Stundenzahl an Sportunterricht im Klassenverband. Die Schülerinnen und Schüler erhalten eine breite motorische Grundausbildung, dies schafft die Basis für gesundes und langes Sporttreiben auf hohem Niveau.

Wodurch unterscheidet sich die Sportklasse von anderen Klassen?

  • In den Klassenstufen 5 bis 8 werden in dieser Klasse 3 Unterrichtstunden Sport (regulär 2 Std.) erteilt.
  • Klassenlehrer/Klassenlehrerin ist zugleich Sportlehrer.
  • Teilnahme an verschiedenen Sportwettkämpfen.
  • Zur besseren Organisation findet eine Doppelstunde Sport am Nachmittag statt.
  • Wandertage und Klassenfahrten finden unter einem sportlichen Aspekt statt.
  • Besondere Berücksichtigung von Vereins- und Verbandsmaßnahmen bei Schulbefreiungen und Klassenarbeitsterminierungen.
  • Schwerpunktsetzung bei den Inhaltsbereichen des Sportunterrichts über den „normalen“ Lehrplan hinaus.

Welche Voraussetzungen braucht mein Kind?

 # Entsprechende Nachweise bei der Anmeldung sind verpflichtend #

 

  • Schwimmfähigkeit (Schwimmabzeichen – Seepferdchen oder höher)
  • Nachweis über die Mitgliedschaft in einem Sportverein
  • mindestens die Note 2 (oder besser) im Fach Sport
  • mindestens die Note 2 Arbeits- und Sozialverhalten (Kopfnoten-Mitarbeit/Verhalten)
  • Teamfähigkeit

Übersteigt die Anmeldezahl für die Sportklasse die maximale Klassengröße, dann findet zu einem gesonderten Termin eine sportmotorische Eignungsprüfung für alle SchülerInnen statt. Es werden koordinative und motorische Fähigkeiten geprüft.

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]